AKAH
Merkzettel (0)
Warenkorb (0)

22.11.2019

LEICA Rangemaster CRF 2800.com

Heft 12/2019, Seiten 62-65, Autoren: Dr. Hans Gerd Heuser, Dario Nothnick

MEISTER DER ENTFERNUNG
… Der Rangemaster kommt im vertrauten design daher, handlich und leicht, beispielsweise in einer Seitentasche der Hose verstaubar und damit sofort griffbereit. … Über die optischen Eigenschaften zu befinden, wäre bei Leica fast wie Eulen nach Athen zu tragen. Das Bild: sehr gut, randscharf und kontrastreich. … Die Bluetooth-Kopplung zur Hunting-App war schnell hergestellt, stabil und aufgrund der vorherigen ballistischen Messung der Laborierung im Kaliber 8,5 x 63 mm waren zuverlässige Daten vorhanden. … Jedenfalls saßen die Schüsse aufgrund der angezeigten Korrekturen auf Entfernungen bis zu 300 Metern genau da, wo sie treffen sollten. …

Fazit: Zusammengefasst hat Leica mit dem Rangemaster CRF 2800.com ein ausgereiftes Gerät im Sortiment, das auf der anspruchsvollen Jagd in Afrika seine Nützlichkeit praktisch unter Beweis stellen konnte. Die Oberfläche ließ die raue Behandlung nicht ahnen und dank der Lotusbeschichtung „Aqua Dura“ konnten die Linsen schnell unter fließendem Wasser von Staub und Fett befreit werden. Die Beschichtung sorgte für ein schmutzabweisendes Verhalten. …

Zum Produkt

21.11.2019

BROWNING Backpack Comfort BSB

Heft 22/2019, Seite: 94, Autor: Bernd Helbach

TAGESRUCKSACK MIT OPTIONALER GEWEHRHALTERUNG
Besonderheit: leicht und groß genug für einen Tag
Erster Eindruck: sehr gut - kompakt und stabil
Verarbeitung: sehr gut. Der Reißverschluss ist sehr stabil, ...
Handling: gut. Durch zwei gegenläufige Zipper lässt sich der weit nach unten reichende Reißverschluss weit öffnen und somit der Rucksack gut beladen.  … Die Plastikschnäpper sind zusätzlich mit Neopren geschützt und verhindern so ein Verkratzen des Schafts.
Praxis/Leistung: gut. Die Größe des Rucksacks ist für einen Jagdtag völlig ausreichend
Preis/Leistung: gut
Kommentar: Guter Jagdrucksack, der auch für den Alltag taugt.
Gesamtnote: gut

Zum Produkt

19.11.2019

Browning X-Bolt Pro Carbon

Heft 22/2019, Seiten 32-35, Autor: Roland Zeitler

SCHWARZER TRENDSETTER ZUM QUADRAT
… Als ich die X-Bolt Pro Carbon das erste Mal in Händen hielt, überzeugten mich nicht nur geringes Gewicht und eine gute Balance. Vielmehr sprang mir das stimmige Gesamtbild ins Auge. Das Design begeisterte mich. … Es handelt sich um einen vollen Carbonschaft und nicht nur um ein Carbonfinish oder eine -oberflache. Allerdings wurde der Schaft stark und eher volumig gehalten. … Die 107,5 cm lange Büchse ist mit 2,7 kg wirklich leicht. Trotzdem konnte ich schnell und präzise schießen. Die Browning lag stets ruhig im Anschlag, egal ob ich liegend, sitzend aufgelegt, angestrichen oder vom Schießstock schoss. Sie erwies sich auch im schwierigen Gelände als führig. … Die X-Bolt schoss sehr konstant. Man kann sich auf sie verlassen. Bestleistungen von 15 bzw.57 mm (100/300 m) Streuung sprechen für eine sehr gute Schussleistung.

Fazit: Insgesamt erwies sich die Browning X-Bolt Carbon als eine sehr führige Vielzweckwaffe. Gerade richtig für unsere heimischen Reviere und ein zuverlässiger Begleiter selbst auf schwierigen Jagden im Ausland. Darüber hinaus besticht sie durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Das ergibt höchste Stabilität.

Vorteile:   • Hervorragende Schussleistung auf 100 und 300 m  • Sehr leicht und damit führig   • Gute Balance   • Extrem robuster, stabiler sowie leichter Carbonschaft   • Kannelierte Kammer   • Kannelierter Lauf mit Mündungsgewinde   • Cerakote-Beschichtung   • Solide Festmontage   • Einsteckmagazin   • Schlagbolzensicherung mit Kammersperre   • Perfekte Systembettung   • Gute Abzugscharakteristik   • Rückstoßmindernde Inflex-II-Gummischaftkappe
Nachteile:   • Hoher Abzugswiderstand (in der Fabrikeinstellung)   • Vorderer Riemenbügel am Schaft   • Trotz 56-cm-Lauf lang bauend   • An Kammerstängel geschraubte "Birne" wurde locker

Zum Produkt

19.11.2019

CARINTHIA TLLG Jacke

Heft 20/2019, Seite 52, Autor: Sascha Numßen

WALD BIS OPER
Wer hat schon Bock drauf, uniformiert rumzurennen? … TLLG steht für „Technical Light Loden Garment" - ein Südtiroler Strichloden kombiniert mit Thermostretch. Damit ist sie eine lautlose .Jacke für dynamische Jagdarten und kann als Übergangslösung auch im Zwiebelschalenprinzip drunter getragen werden. … Das Beste: Auch außerhalb des Waldes überzeugt die TLLG mit farblich abgesetzter Schulterpartie durch einen stylischen Auftritt …
Verarbeitung: 5,5 von 6 Punkten
Praxistauglichkeit: 5 von 6 Punkten
Handling: 4,5 von 6 Punkten
Preis/Leistung: 4 von 6 Punkten
Gesamturteil: 5 von 6 Punkten

Zum Produkt

19.11.2019

SPYPOINT Link-Micro

Heft 20/2019, Seite 52, Autor: Kai Hamann

ALLES IM BLICK
Die Kamera lädt Bilder in Echtzeit in eine App hoch. Dafür ist allerdings 4G- bzw. LTE-Netz notwendig, was in vielen Revieren nur mäßig ist. Eine Multi-SIM wird mitgeliefert (SIM-LOCK). … Die Link-Micro ist extrem kompakt. lhre Programmierung erfolgt in einer deutschsprachigen App, die Menüführung ist verständlich. … lm Dunkeln leistet die Kamera bis ca. 17 Meter gute Arbeit. Zur Diebstahlsicherung sind 6-mm-Ösen verbaut. Die Kamera kann per App gestohlen gemeldet und gesperrt werden.
Verarbeitung: 5 von 6 Punkten
Praxistauglichkeit: 3,5 von 6 Punkten
Handling: 5 von 6 Punkten
Preis/Leistung: 4,5 von 6 Punkten
Gesamturteil: 4,5 von 6 Punkten

Zum Produkt

18.11.2019

RUGER M77 Hawkeye Long Range Target Kal. 6,5mm Creedmoor

Heft 12/2019, Seiten 18-23, Autor: Hans J. Heigel

EIN KLASSIKER MIT UPDATE
… Die Einheit von System und Lauf zeigte sich tadellos in den Schaft gepasst. Der Schaft kann sowohl hinsichtlich der Formgebung sowie der Ausstattung als gelungen bezeichnet werden und erfüllt alle Anforderungen, die man als Schütze an einen modernen Sportschaft stellen kann. …

DWJ Fazit: … Rund um das Hawkeye-System entstand eine Büchse mit zeitgemäßen Attributen für das Präzisionsschießen. Der Matchlauf mit 5R-Profil trägt eine Mündungsbremse. … Ein ausgezeichnet justierter 2-Stage-Matchabzug erleichtert die Umsetzung der vorhandenen Präzision. … Die Schussleistung der Testwaffe ist für eine Waffe in der beginnenden mittleren Preisklasse sehr ansprechend. Der Gesamteindruck: ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zum Produkt

18.11.2019

CZ 75 SP-01 6.1 Kal. 9mm Luger

Heft 12/2019, Seiten 34-39, Autor: Hans J. Heigel

FÜR DIE JAGD NACH RINGEN
… Die AKAH-Büchsenmacher liefern mit der CZ 75 SP-01 6.1 derzeit eine tadellose Handwerksarbeit ab.  

DWJ Fazit: Das neue AKAH-Exklusivmodell CZ 75 SP-01 6.1 ist als Weiterentwicklung der im Jahr 2017 vorgestellten CZ 75B 6.0 zu sehen. Der wesentlichste Unterschied gegenüber dem Vorgängermodell: AKAHs Neue baut auf dem SP-01-Griffstück auf. Zudem bringt sie einen verbesserten Abzug mit Triggerstop, eine hier beidseitig vorhandene Drehhebelsicherung sowie einen Hogue-Griff mit Fingermulden mit. Die Testwaffe überzeugte mit engen Passungen zwischen Griffstück und Schlitten sowie einer handwerklich ordentlich ausgeführten Lauflagerung per klassischem BarreI Bushing. Während des Testschießens arbeitete die Pistole störungsfrei und lieferte mit etlichen Laborierungen eine gute Schussleistung. Bei einem Kaufpreis von 1850 Euro darf man angesichts des Vorgelegten von einem günstigen Preis- Leistungs-Verhältnis sprechen.

Zum Produkt

06.11.2019

STEYR ARMS THB (Pro Hunter HB)

Heft 11/2019, Seiten 62-65, Autor: Roland Zeitler

PRÄZISE & ROBUST
… Die Kammer verriegelt mit 4Warzen in 2 Reihen in einer Verriegelungsbuchse im Hülsenkopf. Das darin befindliche Drehelement dichtet im geschlossenen Zustand Freiräume neben den Warzen ab. Dadurch wird im Falle eines Patronenfehlers Gas- oder Hülsenmaterialfluss nach hinten zum Schützen größtmöglich verhindert. Es handelt sich um einen sehr starken, sicheren Verschluss. … Der hochverdichtete, starke Lauf ist ein Garant für eine konstante Schussleistung. … Der olivgrüne Kunststoffschaft erwies sich als sehr stabil, verzugsfrei und robust. Seine leicht angeraute Oberfläche gaben meinen nassen Händen einen rutschsicheren Halt. Der breite Vorderschaft bietet eine gute Auflage. Er lässt sich auch perfekt in der Hand halten. … Beim flüchtigen Schießen schwang sie ruhig mit, ohne dass die Mündung auf und ab hüpfte. …  Die Waffe wurde sehr sauber verarbeitet. Die Passungen sind stimmig. Die Metalloberflächen wurden samtmatt sand- oder glasperlengestrahlt, was Reflexe verhindert. …
Resümee: … Der Steyr Mannlicher-Repetierer erwies sich als robuste, präzise schießende, aber laborierungsempfindliche Revierbüchse.

PLUS:    • Sehr sicheres, starkes System   • Schlagbolzensicherung   • Ergonomischer Kunststoffschaft   • Weicher Schlossgang   • Picatinny-Schiene   • Justierbarer Direktabzug   • Starker Lauf mit Mündungsgewinde   • Hervorragende Schussleistung   • Konstante Schussleistung
MINUS:   • Schwer und lang   • Hoher Abzugswiderstand bei Fabrikeinstellung   • Laute Schlagbolzensicherung

Zum Produkt

05.11.2019

LEICA Geovid 10x42 HD-R

Heft 11/2019, Seiten: 108-110, Autor: Stefan Maurer

LEICA IM DOPPELPACK
… Das Geovid HD-R ist selbsterklärend. Wie man ein Fernglas benutzt, braucht man einem Jäger ja nicht groß zu zeigen, und die beiden Bedienknöpfe zur Ermittlung der Messdaten am Mittelsteg sind auch nicht sonderlich kompliziert. … Besonders in fremden Revieren oder im freien Gelände, wie beispielsweise auf einer Alm bei der Gamsjagd, lernt man diese Funktionen zu schätzen. Bis zu einer Entfernung von 200 Metern muss man als Jäger bei den meisten Kalibern ja keine große Korrektur des Haltepunktes vornehmen, doch sobald es darüber hinausgeht, gilt es, entweder den Geschoßabfall miteinzukalkulieren oder den Schuss einfach bleiben zu lassen und zu versuchen, sich näher an das ausgewählte Stück heranzupirschen. … Mit dem Fortis und Geovid HD-R lässt sich gegenüber dem Magnus und dem HD-B bei der Anschaffung einiges sparen, ohne dass man bei der Leistung große Abstriche machen muss. Das Fortis und HD-R stellen somit auf jeden Fall eine vernünftige Alternative innerhalb des Segmentes hochwertiger Jagdausrüstung dar.

Zum Produkt

05.11.2019

LEICA Fortis 6 2-12x50i

Heft 11/2019, Seiten: 108-110, Autor: Urho Mattila

MIT DEM FORTIS D AUF ANSITZJAGD
Das Absehen des Leica Fortis 2-12x50i ist so fein, dass es kaum etwas vom Ziel verdeckt. Besonders bei Schüssen auf große Entfernung oder bei sehr kleinen Zielen ist das von Vorteil. Und der Leuchtpunkt erleichtert die Zielerfassung natürlich erheblich. Die Intensität des Leuchtabsehens lässt sich in sehr feinen Nuancen verändern, so dass sie sowohl bei sehr schlechtem Licht als auch am Tag sehr kontrastreich ist. … Auch was die Lichtstärke angeht, bin ich vom Fortis sehr angetan. Selbst führe ich beispielsweise ein Zeiss V6 2,5-15x 56 und bin überzeugt, dass das Fortis mindestens so gut, wenn nicht besser ist … Ich könnte mir vorstellen, dass es somit eine sehr gute 0ption auch für… ganz generell für alle, die vom Hochsitz aus bei mitunter schlechten Lichtverhältnissen jagen. … Meiner Meinung nach ist das Leica Fortis ein sehr preiswertes Zielfernrohr und beim nächsten Waffenkauf kommt es auf jeden Fall in die engere Wahl möglicher Kandidaten.

Zum Produkt

Services

Für die Bestellung Ihrer Waren bieten wir Ihnen verschiedene Services an.

  • ONLINE BESTELLUNG
  • VERPACKUNG & VERSAND
  • AN FACHHÄNDLER
  • ABHOLUNG IM LADEN
  • BEZAHLUNG VOR ORT
  • ONLINE BESTELLUNG
  • VERPACKUNG & VERSAND
  • BEZAHLUNG
  • LIEFERSERVICE
  • NACH HAUSE