Sie befinden sich hier: Start > Home > Unternehmen > Historie


Geschichte der Firma Albrecht Kind

Die Firma Albrecht Kind GmbH ist wohl das älteste europäische Großhandelshaus der Waffenbranche.
Gegründet wurde das Unternehmen am 24.9.1853 von Herrn Albrecht Kind in dem kleinen Dorf Hunstig, ca. 50 km östlich von Köln. Er begann ganz klein im elterlichen Haus. Das gesamte Personal bestand aus einem Lehrling, der mit im Haus wohnte und beköstigt wurde.   

Der Großhandel begann mit dem Verkauf von Waffen der belgischen Firma Dewander, Pere & Fils, Lüttich, sowie Nickfängern, Hirschfängern und anderen Stahlwaren. Die nächste Poststation lag zwei Stunden entfernt in Gummersbach. Als Spediteur bot sich ein Mann aus der Nähe an, der jeden Tag mit seinem Eselkarren die Postpakete nach Gummersbach brachte. Von dort wurden sie dann mit der Pferdepost nach Hagen/Westfalen oder nach Dortmund befördert, um dann endlich mit der Eisenbahn weitertransportiert zu werden. Trotz dieser Schwierigkeiten lief das Geschäft gut an. Im Jahr 1854 konnte der erste Exportauftrag nach New York abgewickelt und im Folgejahr schon ein kleines Lager unterhalten werden. Die Fertigung erstreckte sich auf Zielfernrohrgestecke und Lederwaren. Die Lederwarenfabrikation wurde bereits 1865 aufgenommen. Sie rettete die Firma Kind über die schweren Zeiten nach dem zweiten Weltkrieg, da deutsche Staatsangehörige bis 1951 die Jagd nicht ausüben durften. Man stellte u.a. Pferdegeschirre in größeren Mengen her.

In der Lederwarenabteilung wird praktisch alles gefertigt, was für die Hundehaltung und die Jagd benötigt wird: Hundeleinen, Hundehalsbänder, Hundemaulkörbe, Gewehrriemen, Futterale, Patronengürtel, Jagdtaschen, Mündungsschoner, Rucksäcke etc. Der Büchsenmacherbetrieb wurde 1891 aufgenommen. Ein wesentlicher Arbeitszweig ist die Fertigung von Zielfernrohrmontagen. Zudem werden hier Wartungs- und Reparaturarbeiten an Waffen durchgeführt. Im Verkaufsprogramm der Firma Albrecht Kind GmbH befinden sich heute rund 10.000 Artikel, von denen 1.000 aus der eigenen Fertigung stammen.

Das Unternehmen importiert weltweit und hat namhafte Alleinvertretungen wie Browning, Winchester, Steyr Mannlicher, Haenel, CZ, Ruger, Carl Walther, Eley, Lapua, Brenneke, Les Baer, Leica, Minox, Aigle, Shooterking.

Der Export ist weltweit. Auf sämtlichen Kontinenten befinden sich Kunden der Firma Albrecht Kind GmbH.

Inzwischen zählt das Unternehmen zu den  führenden Polizeiausstattern Deutschlands. Die Mehrzahl der Bundesländern führt Holster aus der Fertigung der Firma Albrecht Kind GmbH. Selbst Behörden aus Ländern wie Österreich, Schweiz, Holland, Frankreich, USA, Japan oder Marokko kaufen Produkte der Firma Albrecht Kind GmbH.



AKAH ist mit Elan ins neue Jahrtausend gestartet. Anfang September 2000 wurde ein moderner Neubau für unsere AKAH-Sattlerei eingeweiht. Zugleich haben wir unsere Lagerfläche um 750qm vergrößert. Das größer gewordene Europa verlangt eine noch schnellere Belieferung als bisher und ein gut sortiertes Zentrallager. Im Jahr 2009 wurde ein zusätzliche Lagerhalle gebaut, um dem gestiegenen Transport- und Lageraufkommen gerecht zu werden und sich für die logistischen Herausforderungen der Zukunft zu rüsten.