Sie befinden sich hier: Start > Home > Presseberichte


  • {=title=}

    03.01.2018

    3M PELTOR LEP-100Zum Produkt

    Heft 1/2018, Seite 38, Autor: Alexander Michel

    ES GEHT AUCH "OBEN OHNE".
    Der Einsatz erfolgte im Schießkino, auf dem Flintenparcours, während der Drückjagd, der Entenjagd und dem Ansitz. In allen Bereichen überzeugte der Winzling für die Ohren. Dauerhaftes Tragen, Windgeräusche etc. waren kein Problem. Er hielt Geräusche wie den Schussknall zuverlässig ab und verstärkt gleichzeitig auch andere jagdlich bedeutsame Geräusche (Hundelaut). Sogar Telefonieren ist mit den Ohrstöpseln im Ohr kein Problem. ... Wer weiterhin seine Jagdwaffen wie bisher führen möchte, nicht auf die klassische Kopfbedeckung verzichten will und keine Einschränkungen durch den Kapselgehörschutz hinnehmen möchte, für den ist dieser Gehörschutz ein echter Gewinn und eine absolute Alternative zum Schalldämpfer.

  • {=title=}

    27.12.2017

    RUGER LCPZum Produkt

    Heft 1/2018, Seiten: 32-39, Autoren: Hamza Malalla und Alexander Losert

    FLIEGENGEWICHT
    Wenn Geld eine Rolle spielt, kommt man an der Ruger LCP kaum vorbei. Zwar lassen Visierung und Abzugscharakteristik hier durchaus noch Wünsche offen, aber die LCP ist klein, leicht, zuverlässig und dabei besonders preisgünstig.

  • {=title=}

    21.12.2017

    STALON W110Zum Produkt

    Heft 24/2017, Seite 64-73, Autoren: Claudia Elbing, Michael Schmid, Bernd Helbach

    WAS KÖNNEN FLÜSTERTÜTEN WIRKLICH?
    Der zweiteilige Overbarrel-SD ist aus Aluminium gefertigt. Kompakte Bauweise, moderates Gewicht und der geringste Laufüberstand im Test von nur 107 mm machen den „W 110“ zum führigen Allrounder. Die durchschnittliche Dämpfungsleistung betrug im „DEVA-Verfahren“ 24,7 dB (C). Damit liegt die Schützenbelastung der SD-bestückten Testwaffe mit 133,8 dB (C) (Mittelwert „DEVA-Verfahren“) deutlich unter dem Grenzwert. Unbedenklich ist auch der gemessene FRP von 135,6 dB (C). Die Schalldruckreduktion kann durch ein längeres Frontmodul („W 145“) gesteigert werden. Der „W 110“ ist in den Kalibern 5,7 (.22) bis 9,5 mm (.375) und mit Gewinden in den gängigen Abmessungen erhältlich.
  • {=title=}

    21.12.2017

    STALON Victor LZum Produkt

    Heft 24/2017, Seite 64-73, Autoren: Claudia Elbing, Michael Schmid, Bernd Helbach

    WAS KÖNNEN FLÜSTERTÜTEN WIRKLICH?
    Sehr schlanker, überwiegend aus Aluminium gefertigter Overbarrel-SD. Der "Victor L" ist das längste Modell im Test mit dem höchsten Laufüberstand (158 mm). Die durchschnittliche Dämpfungsleistung betrug im "DEVA-Verfahren" 25,5 dB (C). Die Schützenbelastung der SD-bestückten Testwaffe liegt mit 133 dB (C) (Mittelwert "DEVA-Verfahren") deutlich unter der Schädigungsgrenze. Auch der gemessene FRP ist medizinisch unbedenklich. Erhältlich ist der "Victor L" ausschließlich für die Kaliber 5,7 (.22) bis 7,7 mm (.30, hier maximal Kal. .308 Win.). Verfügbar sind alle gängigen Gewinde.
  • {=title=}

    12.12.2017

    WALTHER PPQZum Produkt

    Heft 23/2017, Seiten 32-37, Autor: Thomas Bock

    DIE JUNGEN WILDEN - Selbstladepistolen im Vergleich

    Nicht modular, aber mit nur 695 Gramm (ohne Patronen) ein Leichtgewicht in der Pistolenwelt ist die PPQ von Walther. Hier lässt sich das Griffstück nur etwas vergrößern beziehungsweise verkleinern durch drei Zusatzelemente. In sich aber eine sehr handliche und gut austarierte Waffe die Spaß macht. Die nachleuchtende saubere Drei-Punkt Visierung lässt den Schützen sicher ins Ziel gehen. Der fast trocken stehende Abzug tut das seinige zum sicheren Schuss. Letztendlich eine Waffe ohne Schnörkel, eben für den Polizeidienst gedacht und somit auch im Revier ein zuverlässiger Begleiter.

  • {=title=}

    12.12.2017

    STEYR MANNLICHER CL II SX Semi Weight Kal. .308Win.Zum Produkt

    Heft 12/2017, Seite 96-97, Autor: Leo Bleeker

    Einfach, sicher und präzise

    Nachdem der Lauf eingekupfert wurde, konnte ich auch schon die ersten Ergebnisse verbuchen, das 135-Grain-Geschoß stanzte 5 Löcher auf 1,5cm Durchmesser - und das wiederholbar. Wahnsinn! … Am Hochsitz macht sich der kurze Lauf wieder positiv bemerkbar. Das Hantieren mit der Waffe ist einfach und geräuschlos möglich, das Entriegeln des Kammerstängels geht jedoch nicht geräuschlos vonstatten. ... Zusammenfassend kann ich die Testwaffe in drei Wörtern beschreiben: einfach, sicher und präzise!

  • {=title=}

    05.12.2017

    MINOX BL 8x56 HDZum Produkt

    Heft 23/2017, Seite 83, Autoren: Claudia Elbing & Michael Schmid

    PARTNER FÜR SAUENJÄGER
    Verarbeitung: sehr gut
    Praxis/Optische Leistung: sehr gut. Die lichtstarke Optik ermöglicht sicheres Ansprechen und Beobachtung bis weit in die Nacht. Großes Sehfeld, hoher Kontrast und farbechte Abbildung sind weitere Stärken des Minox. ...
    Preis/Leistung: sehr gut
    Kommentar: Leistungsstarkes Ansitz- und Nachtglas zu einem ausgezeichneten Preis.
    Gesamtnote: sehr gut
  • {=title=}

    05.12.2017

    LEICA 8x32 Ultravid HDZum Produkt

    Heft 12A/2017, Seite 94-98, Autor: Frank Heil

    LEICHTE PIRSCHGLÄSER
    Gesamt: 5 von 6 Punkten
    Reviererfahrung:
    Es begeisterten die hochwertige Optik, die zuverlässige Mechanik und das bedienfreundliche Design. Die hochwertigen Linsen reduzierten Streulicht auf ein Minimum. Das garantierte hervorragende Farben und Kontraste, große Bildhelligkeit, klare Sicht und optimale Detailschärfe. ... In der Bedienung zeigte sich das Optikgerät auf die Bedürfnisse des Jägers zugeschnitten.
  • {=title=}

    30.11.2017

    Exmonte Murmeltier-SalbeZum Produkt

    Murmeltiersalbe Vergleichstest 9/2017 auf www.vergleich.org

    Vergleichssieger
    Bewertung: 1,3 (sehr gut)

    durchblutungsfördernd: sehr
    pflegend: sehr
    mineralölfrei: ja
    parabenfrei: ja
    vegan: nein

  • {=title=}

    28.11.2017

    HAENEL Jaeger 10 SupervarmintZum Produkt

    Heft 12/2017, Seite 106-109, Autor: Norbert Klups

    VERSTELLUNG AUF KNOPFDRUCK
    Die Jaeger 10 Supervarmint besitzt einen auf Knopfdruck verstellbaren Schaft vom norwegischen Hersteller GRS (GrodasRifleStocks). In Verbindung mit dem dicken Lauf eine Kombination für weite und präzise Schüsse.

    … Ratzfatz eingestellt: Die Einstellung geht ganz einfach auf Knopfdruck. … Der gut ausgeformte und in einem 6-Grad-Winkel angestellte Pistolengriff mit Fingerrillen unterstützt eine natürliche Haltung der rechten Hand beim Schießen. … GRS fräst die Schäfte aus einem Schichtholzblock heraus. Der aus 65 Lagen Birkenholz hergestellt wurde. Das ergibt einen sehr robusten und vor allem witterungsbeständigen Schaft, der sich auch bei Feuchtigkeit nicht verziehen wird. …  Das Abzugszüngel ist glatt und steht ganz hinten im Abzugsbügel. Damit ist reichlich Platz auch für die Bedienung mit Handschuhen vorhanden. … Der Magazinwechsel geht schnell und glatt, denn durch das schmale obere Teil lässt sich das Magazin in den breiten Magazinschacht ohne Fummelei einführen und zentriert sich praktisch selbst. … Die ohne Zielfernrohr 4.100 Gramm schwere Büchse schießt sich sehr angenehm. Ist der Schaft richtig auf den Schützen eingestellt, lassen sich ganz entspannt auch mehrere Schachteln Munition verschießen.
    Resümee:
    Die Kombination eines Suhler Präzisionslaufes mit einem norwegischen Schichtholzschaft ergibt einen sehr präzisen und mit 108,5 Zentimeter Gesamtlänge (kürzeste Schafteinstellung) sogar noch sehr handlichen Repetierer, der sich optimal auf den Schützen einstellen lässt. Vom Gewicht her natürlich keine Bergjagdbüchse, aber das ist bei einer Varmintwaffe gewollt und spielt bei der Ansitzjagd auch kaum eine Rolle.

    Vorteile:  •  verstellbarer GRS-Schaft aus Schichtholz  • Drücker zum Aufheben der Kammersperre  •  trockener Direktabzug  •  Einsteckmagazin  •  Picatinny-Schiene  serienmäßig  präziser Varmintlauf  •  Mündungsgewinde
    Nachteile:  •  keine Schlagbolzensicherung  •  keine Fischhaut  •  keine Begrenzung beim Ausziehen der Schaftverstellteile  •  Abzug nicht einstellbar