Sie befinden sich hier: Start > Home > Presseberichte


  • {=title=}

    31.01.2018

    AKAH 1,5-6x24 LA4Zum Produkt

    Heft 2/2018, Seite 80-85, Autor: Frank Heil

    VARIABLE FÜRS VARIIERENDE
    AKAH bietet mi dem Zielfernrohr 1,5-6x42 LA4 eine brauchbare Optik zu einem erschwinglichen Preis. ... Das kompakte Zielfernrohr für den nahezu universellen Einsatz (Bewegungsiagden, Pirsch, Ansitz) zeigte vor allem bei Tag bessere Leistungen, als vom bescheidenen Preis her erwartet. Sein Sehfeld genügte für Ansitz-Drückjagden, und die bis sechslache Vergrößerung entsprach weitgehend den Anforderungen der Pirsch. Brillanz der Bilder und Randschärfe befriedigten.  ... Alle Bedienelemente funktionierten ohne wesentlichen Kraftaufwand einwandfrei. Montiert war das Ziellernrohr auf einer robusten Alltags-Repetierbüchse.
    4 von 6 Punkte

  • {=title=}

    31.01.2018

    LEICA Magnus 1,5-10x42 iZum Produkt

    Heft 2/2018, Seite 80-85, Autor: Frank Heil

    VARIABLE FÜRS VARIIERENDE
    Dank einem bis zu 6.7-fachen Zoomfaktor lässt sich das Leica Magnus 1,5-10x42 i vielseitig einsetzen. Ob Pirsch, Ansitz oder Drückjagd, ob kurze oder lange Distanzen - dieses Zielfernrohr ist ein Allrounder. … Mit seinem Zoom, der hohen Dämmerungsleistung und der exzellenten Transmission überzeugte das robuste Zielfernrohr in nahezu jeder Jagdsituation. Bei 1,5facher Vergrößerung war der Drückjagdeinsatz gegeben, und die zehnfache Vergrößerung genügte für Schüsse auf etwas weitere Entfernungen. Unter allen Lichtverhältnissen war der Leuchtpunkt klar zu erkennen. Die Langlebigkeit der Batterie garantierte die Ein- und Abschaltautomatik der Beleuchtung. Bei senkrecht hingestelltem oder auf die Seite gelegtem Gewehr schaltete sich die Beleuchtung ab. Beim erneuten Anschlagen erstrahlte der Leuchtpunkt automatisch aufs Neue und gewährleistet so den schnellen Schuss.
    5 von 6 Punkten

  • {=title=}

    24.01.2018

    HAGOPUR Fuchs-WunderZum Produkt

    Heft 2/2018, Seite 28-31, Autor: Eike Mross

    VERLOCKEND
    Die Firma Hagopur hat es geschafft ein Lockmittel zu entwickeln, das den Geruch von Räucherfisch verströmt. Dieser intensive Duft soll für alles Raubwild unwiderstehlich sein. Der Lockstoff wird in einer 250 Milliliter (ml) großen Plastikflasche geliefert. Dank des Verschlusses ist das Mittel nicht nur sicher zu transportieren, es lässt sich auch gut ausbringen. Ergebnis: Die ölige Konsistenz zog sofort in den Schwamm ein und verbreitete einen rauchig scharfen Geruch. Bereits in der ersten Nacht äugte Reineke am Testschwamm vorbei. Seine Besuche kamen nun regelmäßig. Auch Dachs und Baummarder interessierten sich für das Lockmittel. Selbst nach vier Wochen war der Geruch noch wahrnehmbar und lockte bis zum Ende der Testzeit Raubwild an.

  • {=title=}

    Die neue ILG ist komplett geräuschlos. Jegliche Bewegung des Oberkörpers wird durch die Jacke kommentar- und geräuschlos mitgemacht. Damit ist diese nun auch für die Pirsch ausgezeichnet geeignet. [...] Die Jacke ist rundum gelungen und begleitet mich nicht nur auf der Jagd sondern auch in meinem alltäglichen Leben. Der sportliche Schnitt ist funktional und optisch ansprechend zu gleich. Das gleiche gilt für die Kombination des klassischen, natürlichen Lodens als Außen- und der G-Loft Kunstfaser als Innenschicht. Die Jacke ist ein echter Allrounder. [...] Die 279 Euro* ist der Allrounder meiner Meinung nach auf jeden Fall wert.

  • {=title=}

    05.01.2018

    CARINTHIA G-Loft LodenparkaZum Produkt

    Heft 1/2018, Seite 82, Autor: Tobias Thimm

    Verarbeitung: sehr gut
    Handling: sehr gut. Sehr angenehmes Tragegefühl. Kann durch Schnüre im Inneren individuell an die jeweilige Körperfülle angepasst werden. Winddicht und wasserabweisend. Schmutz fällt auf dem Obermaterial kaum auf. Auf Reisen erwies sich der Packsack als sehr praktisch.
    Leistung: sehr gut. Gelungene G-Loft-Loden-Kombination. Hält warm und trägt nicht ganz so sehr auf wie eine Daunenjacke. Absolut geräuschloses Material. Der dünne Oberstoff war deutlich robuster als erwartet.
    Preis/Leistung: sehr gut
    Kommentar: Eine ordentliche Winterjacke für den Ansitz in der Kälte – man braucht nicht viel drunter. Die Taschen bieten ausreichend Stauraum.
    Gesamtnote: sehr gut

  • {=title=}

    03.01.2018

    3M PELTOR GehörschützerZum Produkt

    Heft 1/2018, Seiten 48-57, Autoren: Frank Stock, Andreas Wilhelmus

    KAPSELGEHÖRSCHUTZ -Vergleichstest.
    Verständigungsqualität:
    … So bieten die beiden mit Abstand teuersten Modelle im Test, der ComTac XPI von 3M Peltor und der MePaBlu Profi II eine ultra klare und unverzerrte Sprach- und Geräuschwiedergabe.
    Subjektive Lärmdämmung: Die Tester empfanden hier die Modelle mit großen Kapseln als insgesamt leiser. Jedoch gibt es auch eine Ausnahme: Der 3M Peltor ComTac XPI schnitt bei der subjektiven Lärmdämmung trotz seiner recht schlanken Kapseln ebenfalls sehr gut ab. Das wird viele Büchsen- und Flintenschützen freuen, da hier im Anschlag der Hinterschaft die Kapsel nicht berühren dürfte.
    Tragekomfort: In einem waren sich alle Tester schnell einig: Gelkissen sind in puncto Tragekomfort unschlagbar. Gerade Sportschützen, die intensiver trainieren oder häufig auf Wettkämpfen unterwegs sind, werden das zu schätzen wissen. Mit Schaumstoff gefüllte Standard-Kissen sorgen recht schnell für Schweißbildung und ein unangenehmes Tragegefühl. Weniger Schweiß hat auch hygienische Vorteile - ein Pluspunkt insbesondere für potentielle Vereinsgehörschützer, die oft den Träger wechseln. … Bei den Gelkissen gibt es zwei unterschiedliche Varianten. Die Gängigsten bestehen aus Silikon. Diese gibt es bei 3M Peltor genauso wie bei MSA Sordin. Sie unterscheiden sich nicht im Tragekomfort. … Einen weiteren Aspekt, den man bei der Wahl seines Gehörschutzes in puncto Tragekomfort nicht außer Acht lassen sollte. stellt die Verwendung einer Brille oder Schutzbrille dar. 3M Peltor, MSA und MePaBlu setzen hier auf eine Art ,,Lamellensystem" in Verbindung mit sehr weichem Kissenmaterial, um die Partie am Brillengestell bestmöglich abzudichten.
    Transporteigenschaften: Noch längst sind zusammenklapp- oder faltbare Bügel zwischen den Kapseln nicht Standard. Sehr wenig Stauraum im Rangebag (Schießtasche) nehmen hier allerdings Modelle wie der Howard Leight Impact Sport oder der 3M Peltor SportTac ein, die zu wahren Zwergen schrumpfen.

    Gesamtnote

    • ProTac Shooter: 2,34
    • ProTac Hunter: 2,03
    • Tactical XP: 2,10
    • SportTac: 1,99
    • ComTac XPI: 1,57
  • {=title=}

    03.01.2018

    UMAREX Legends MP German LegacyZum Produkt

    Heft 1/2018, Seiten 58-61, Autor: Alexander Losert

    Man kann zur Legends MP German nur eines sagen: Will haben! Verarbeitung, Leistung, Haptik, Optik gepaart mit diesem Preis dürften unschlagbar sein.

  • {=title=}

    03.01.2018

    AKAH 1-6x24Zum Produkt

    Heft 1/2018, Seiten 118-123, Autor: Norbert Klups

    Auch dieses Zielfernrohr ist unproblematisch zu bedienen und liefert bei gutem Licht ein ordentliches Bild. Den Leuchtpunkt empfanden die Testpersonen jedoch als zu dunkel. Dafür ist das Sehfeld hier deutlich besser, auch wenn die Randunschärfe höher ist. Die Eyebox ist ebenso empfindlich wie beim Bushnell. ... Das Bushnell ist zwar preiswert, aber das noch günstigere AKAH bietet deutlich mehr Sehfeld und ist hinsichtlich der optischen Qualitäten und der Handhabung nicht schlechter und für den Preis von 379 Euro schon als Schnäppchen zu bezeichnen.

  • {=title=}

    03.01.2018

    4 STABLE STICKS Mountain StickZum Produkt

    Heft 1/2018, Seiten 90-95, Autor: Peter Diekmann

    AUF ALLEN VIEREN - Pirschstöcke mit zwei Auflagen.
    Der Mountain Stick des französischen Herstellers 4 Stable Sticks sticht aus dem Feld mit 2 Eigenschaften hervor: Er ist mit 656 Gramm sehr leicht und lässt sich dank dünner Aluminiumstangen sehr komfortabel tragen. Lediglich 10,5 Zentimeter beträgt der Umfang aller 4 Stangen, so dass ihn selbst eine zarte Frauenhand ohne Mühen auf der Pirsch mitführen kann.
    Diese beiden Tatsachen machen ihn für mich zum Favoriten im Testfeld. Denn auf ausgedehnten Pirschgängen, und dafür sind diese Stöcke da, machen sich Gewicht und Tragekomfort extrem bemerkbar Außerdem positiv zu bewerten: die einfache Verstellung durch die Klickrastung sowie die Zerlegbarkeit in ein Packmaß von lediglich 66,5 Zentimeter Damit passt der Stock in beinahe jeden Koffer und kann den Jäger günstig auf einer Flugreise begleiten. Neben der 8,5 Zentimeter breiten Auflage sind auch noch die gummierten „leisen“ Füße lobend zu erwähnen. Insgesamt wirkt der Mountain Stick durch seine filigrane Bauweise etwas instabiler als die Konkurrenz. Die Verarbeitung ist jedoch hervorragend!
    Fazit: ... Für mich ist der 4 Stable Stick aus Praxissicht der Favorit. Der konkurrenzlos geringe Umfang sowie das geringe Gewicht sind unschlagbar.

  • {=title=}

    03.01.2018

    CZ 527 Thumbhole in Kal. .17 HornetZum Produkt

    Heft 1/2018, Seiten 96-97, Autor: Markus Lück

    Die CZ 527 Thumbhole ist mit einem Lochschaft aus Schichtholz ausgestattet. Die mitsamt Zielfernrohr rund  4.400 Gramm schwere Varmint-Büchse liegt damit freihändig sehr ruhig im Anschlag. Das gibt auch bei aufgelegten Schüssen auf kleinere Ziele erhebliche Sicherheit. ... Neben den guten Abzug sorgt auch der schwere, kalt geschmiedete Varmintlauf für die super Schussleistung der Büchse. ...Bei den eingangs beschriebenen Revierrunden am Tag machte die CZ in .17 Hornet eine super Figur. ... Als Raubwildwaffe sowie täglicher Begleiter im Revier ist die CZ 527 Thumbhole ideal und obendrein günstig (rund 800 Euro).